Aktuelles

8. Juni 2016 star.Drive macht Rastatt bunt – Künstler gestalten Stromkästen

Nein – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt wenn es darum geht, die oft grauen und unscheinbaren Stromkästen am Straßenrand zu einem besonderen Anziehungspunkt zu machen.

In der Niederbühler Laurentiusstraße zum Beispiel hat die spanische Künstlerin Diana Gier-Rossinelli ein farbenfrohes Gemälde mit dem Titel „In Gedanken“ gemalt. Das Motiv: Eine Frau, die am Strand sitzt und gedankenverloren den Sonnenuntergang betrachtet.

„In Gedanken“ ist bereits das dritte Gemälde, das dieses Jahr im Rahmen des Kunstprojekts unseres VBWI-Mitgliedes star.Drive auf einem Stromverteilerkasten entstanden ist. Weitere sieben Kunstwerke werden demnächst folgen, so dass insgesamt zehn neubemalte Stromverteilerkästen in den Stadtteilen Niederbühl, Förch, Rauental, Beinle und Münchfeld zu echten Hinguckern werden.

Das bundesweit einzigartige Kunstprojekt von den star.Energiewerken, dem künstlerischen Leiter Joachim Weber und dem Rastatter Gewerbeverein RA³ geht 2016 bereits in die dritte Runde. 2014 und 2015 wurden bereits schon 20 Stromverteilerkästen von 16national und international tätigen Künstlerinnen und Künstlern veredelt. „Als kommunales Unternehmen sehen wir es als unsere Aufgabe, die Attraktivität von Rastatt für Touristen wie Einheimische zu erhöhen“, sagt Olaf Kaspryk, Geschäftsführer der star.Energiewerke.

Unter dem Dach des Projekts „Rastatt –Stadt der Künste, Stadt der Künstler“ wählt Ideengeber und Projektkoordinator Joachim Weber die Künstlerinnen und Künstler eigenhändig aus. „Bei der Suche nach Künstlern achte ich auf ihren jeweiligen Malstil, damit die Kunstwerke in den Gemälderundgang passen“, erklärt er.